einloggen  |  Warenkorb ist leer
CART MESSAGE CONTAINER

Sehr geehrte Kunden,

aufgrund der hohen Nachfrage sind Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken
derzeit teilweise nicht lieferbar oder nur schwer verfügbar.
Bitte wenden Sie sich vor der Bestellung persönlich an uns, um die aktuelle Lieferfähigkeit zu erfragen.

Ihr Apotheken-Team

Shop-Kategorien

Angebote
Diabetes
Kontaktlinsen & Pflege
zu unseren Geschenkideen

IBU-RATIOPHARM Lysinat Schmerztabl.500 mg

IBU-RATIOPHARM Lysinat Schmerztabl.500 mg
Abbildung ähnlich
5,31 €
in den Warenkorb
Größe: Grundpreis: 0,53 € / 1 St
PZN: 1224109 Hersteller: ratiopharm GmbH

Beschreibung:

Liebe Patientin, lieber Patient! Bitte lesen Sie folgende Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Anwendung dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an Ihren Arzt oder Apotheker. Gebrauchsinformation IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten Filmtabletten Wirkstoff: Ibuprofen-DL-Lysin, 500 mg Zusammensetzung Arzneilich wirksamer Bestandteil: 1 Filmtablette enthält 500 mg Ibuprofen-DL-Lysin (entsprechend 292,6 mg Ibuprofen). Sonstige Bestandteile: Mikrokristalline Cellulose, Croscarmellose-Natrium, Gelatine, Talcum, Magnesiumstearat, Siliciumdioxid, Hypromellose, Macrogol, Glycerol. Darreichungsform und Inhalt Originalpackung mit 10 Filmtabletten (N1) Originalpackung mit 20 Filmtabletten (N2) Stoff- oder Indikationsgruppe Schmerzstillendes und fiebersenkendes Arzneimittel mit einem Wirkstoff aus der Gruppe der entzündungshemmenden Substanzen. Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller Pharmazeutischer Unternehmer: ratiopharm GmbH, Graf-Arco-Str. 3, 89079 Ulm Telefon: (07 31) 4 02 02, Telefax: (07 31) 4 02 73 30 www.ratiopharm.de Hersteller: Merckle GmbH, Ludwig-Merckle-Str. 3, 89143 Blaubeuren Telefon: (0 73 44) 1 40, Telefax: (0 73 44) 14 16 20 www.merckle.de Anwendungsgebiete ? leichte bis mäßig starke Schmerzen ? Fieber Hinweis: IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten sollen längere Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes oder Zahnarztes angewendet werden. Gegenanzeigen Wann dürfen Sie IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten nicht einnehmen? Sie dürfen IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten nicht einnehmen bei: ? bekannter Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Ibuprofen oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels ? ungeklärten Blutbildungsstörungen ? Geschwüren im Magen oder Darm ? Schwangerschaft im letzten Drittel und nicht anwenden bei: ? Kindern unter 10 Jahren Wann dürfen Sie IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt einnehmen? Im Folgenden wird beschrieben, wann Sie IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten nur unter bestimmten Bedingungen und nur mit besonderer Vorsicht einnehmen dürfen. Befragen Sie hierzu bitte Ihren Arzt. Dies gilt auch, wenn diese Angaben bei Ihnen früher einmal zutrafen. Sie sollten IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten nur mit besonderer Vorsicht (d. h. in größeren Einnahmeabständen oder in verminderter Dosis) und unter ärztlicher Kontrolle einnehmen ? bei bestimmten angeborenen Blutbildungsstörungen (induzierbare Porphyrien) ? bei bestimmten Autoimmunerkrankungen (systemischer Lupus erythematodes und Mischkollagenosen) ? bei Magen-Darm-Beschwerden oder bei Hinweisen auf Magen- oder Darmgeschwüre oder Darmentzündungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) in der Vorgeschichte ? bei Bluthochdruck und/oder Herzleistungsschwäche (Herzinsuffizienz) ? bei vorgeschädigter Niere ? bei schweren Leberfunktionsstörungen ? direkt nach größeren chirurgischen Eingriffen Was müssen Sie in der Schwangerschaft beachten? Wird während einer längeren Einnahme von IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten eine Schwangerschaft festgestellt, so ist der Arzt zu benachrichtigen. Im 1. und 2. Schwangerschaftsdrittel sollten IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten nur nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden. In den letzten 3 Monaten der Schwangerschaft dürfen IBU-ratiopharm® 500 Lysinat Schmerztabletten wegen eines erhöhten Risikos von Komplikationen für Mutter und Kind bei der Geburt nicht angewendet werden. Was müssen Sie in der Stillzeit beachten? Der Wirkstoff Ibuprofen und seine Abbauprodukte gehen in geringen Mengen in die Muttermilch über. Da nachteilige Folgen für den Säugling bisher nicht bekannt geworden sind, wird bei kurzfristiger Anwendung der empfohlenen Dosis bei Schmerzen oder Fieber eine Unterbrechung des Stillens im Allgemeinen nicht erforderlich sein. Sollte im Einzelfall eine längere Anwendung bzw. Einnahme höherer Dosen (me

Andere Kunden haben auch dies gekauft

0,50 € gespart
UMCKALOABO flüssig
zum Produkt
UMCKALOABO flüssig
Abbildung ähnlich
34,50 €/100 ml
100 ml
statt* 35,00 €
34,50 €
DOLORMIN extra Filmtabletten
zum Produkt
DOLORMIN extra Filmtabletten
Abbildung ähnlich
0,52 €/1 St
30 St
15,46 €
FERRO SANOL duodenal Hartkaps.m.msr.überz.Pell.
zum Produkt
FERRO SANOL duodenal Hartkaps.m.msr.überz.Pell.
Abbildung ähnlich
0,29 €/1 St
50 St
14,48 €
1,00 € gespart
LIPPENBALSAM
zum Produkt
LIPPENBALSAM
Abbildung ähnlich
66,11 €/100 ml
9 ml
statt* 6,95 €
5,95 €
BEN-U-RON 75 mg Suppositorien
zum Produkt
BEN-U-RON 75 mg Suppositorien
Abbildung ähnlich
0,20 €/1 St
10 St
1,96 €
DOLORMIN Filmtabletten
zum Produkt
DOLORMIN Filmtabletten
Abbildung ähnlich
0,39 €/1 St
20 St
7,79 €

Ihr Warenkorb

Warenkorb ist leer
nach oben